Mitteilungen

Sieben neue Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für das Programm Interreg V Oberrhein genehmigt

  • 14.12.2017

Der Begleitausschuss des Programms Interreg Oberrhein hat in seiner Sitzung am 12. Dezember 2017 im französischen Gambsheim sieben neue Projekte genehmigt. Sie wurden mit einer Fördersumme von insgesamt rund 6.8 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bewilligt. Die Nordwestschweiz ist an einem Projekt im audiovisuellen Bereich, an zwei Umweltprojekten und an der Erweiterung eines Projekts im Bereich Landwirtschaft beteiligt. Insgesamt werden dafür von den Kantonen 341'930 Franken und von der Eidgenossenschaft im Rahmen der Neuen Regionalpolitik 274'788 Franken beantragt. Dritte steuern weitere 454'272 Franken zu diesen Projekten bei. Alle diese Vorhaben haben das Ziel, den Alltag der Bevölkerung und die Wettbewerbsfähigkeit in der deutsch-französisch-schweizerischen Grenzregion zu verbessern.