Plenarkonferenz

Die Plenarkonferenz tagt einmal jährlich, in der Regel Anfang Juni, im jeweiligen Präsidialkanton. An der Versammlung nehmen alle Regierungsmitglieder und die Staatschreiberinnen und Staatsschreiber der Mitgliedkantone sowie eine Delegation der assoziierten Mitgliedkantone teil.

Die Plenarkonferenz wählt das Präsidium der Konferenz für eine Amtszeit von zwei Jahren. Der Präsidialkanton folgt einem Turnus in der Reihenfolge der Kantone Solothurn, Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau, Jura. Das Präsidium definiert in Koordination mit den Mitgliedkantonen die inhaltlichen Leitlinien und die Schwerpunkte der Konferenzarbeit für die Dauer der Präsidentschaft in einem Arbeitsprogramm.

75. Plenarkonferenz der Nordwestschweizer Regierungskonferenz (NWRK) unter Corona-Bedingungen als erweiterter Ausschuss im Landratssaal in Liestal mit den Regierungsvertretungen der sieben Mitgliedskantone, v.l.n.r.: Philippe Müller (BE, assoz.), Ernst Stocker (ZH, assoz.), Urs Hofmann (AG), Anton Lauber (BL, Konferenzpräsident), Brigit Wyss (SO), Elisabeth Ackermann (BS), Jacques Gerber (JU).